Vom Nachtgespenst bis Kleopatra – der Maskenball der DPSO

Fast könnte man meinen, dass in Omaruru der Karneval schon gefeiert wurde – Denn beim Maskenball der Deutschen Privatschule Omaruru (DPSO) am 24. Februar wimmelte es nur so von ausgefallenen und mühevoll gestalteten Kostümen. Mit diesen zogen Schüler, Lehrer und Eltern nach dem Unterricht fröhlich durch die Straßen, denn der Spaß bei diesen Veranstaltungen darf natürlich nicht fehlen. Im Anschluss an den Umzug kamen alle bei einem liebevoll gestalteten Buffet zusammen, um gestärkt bis tief in die Nacht das Tanzbein zu schwingen.

 

dpso Kinder Maskenball

 

Mit ihren vielfältigen Kostümen zogen Schüler, Eltern, Lehrer und Freunde der DPSO durch die Straßen Omarurus

 

 

 

Kinder Maskenball

 

Auch die Schüler der DPSO hatten viel Arbeit und Detailliebe in ihren Kostüme gesteckt.

Hier zu sehen sind (v.l.n.r.) Arne Pauly, Alexander Bergemann, Fiona von Könen, Katharina Bergemann, Eden Spangenberg und Ronja Dörgeloh.

 

Astrid und Hansi - Maskenball

 

Die Deutsche Privatschule Omaruru (DPSO) veranstaltete vor kurzem ihren Maskenball.  Das Tanzbein wurde bis in die späten Abendstunden geschwungen.  Auch Astrid und Hansi Traupe fühlten sich auf der Tanzfläche sichtlich wohl.

Marilyn & Hannah - Maskenball

Zusammensein unter Freunden: Marilyn Spall (Links) und Hannah Dörgeloh genossen den Abend

Anel & Maryka - MaskenballDas Motto des DPSO-Maskenballs haben Anel Zapke (links) und Maryka Meier voll und ganz getroffen

Ein Höhepunkt des Abends war die jährliche Jagdverlosung, bei der nicht nur Urlaube auf verschiedenen Farmen gewonnen werden konnten, sondern auch die Flüge nach Namibia. Die Preise wurden von verschiedenen Gönnern der Schule gespendet. Und auch darüber hinaus zeigte sich die DPSO sehr zufrieden mit der Veranstaltung und sprach von „äußerst erfolgreicher Unterstützung“ – da macht das Feiern doch gleich doppelt so viel Spaß.

JVL Ziehung 2017

Heiko Dörgeloh, Ilse Täschner und Sandy Ermann bei der Ziehung der 17. Jagdverlosung Gewinner

Gewonnen hatten:

1. Preis:  Herr Manfred Mueller, aus Plettenberg (Los Nr. 382)

2. Preis:  Dr. Tobias Marquardt, aus Wuppertal (Los Nr. 263)

3. Preis: Herr Hans Eko Trei, aus Friesoythe (Los Nr. 335)

 

 

Dieser Artikel erschien in der Allgemeinen Zeitung vom 06/03/2017

https://www.az.com.na/nachrichten/vom-nachtgespenst-bis-kleopatra-der-maskenball-der-dpso

Als Pdf zu lesen:  az_p12_060217

 

Website Design Software NetObjects Fusion
Logo Schule2b

Feste - Maskenball 2017