Buntes Treiben beim Bunten Abend in Omaruru

Am 26. April fand der diesjährige Bunte Abend der Deutschen Privatschule Omaruru im Barth Saal statt. Trotz der geringen Schülerzahl konnten zwei Theaterstücke eingeübt und aufgeführt werden. Die Kindergartenkinder und die Kinder der Klassen 1-3 führten „Die Dorfmusikanten“ nach Text und Musik von Udo Schreiber auf. Musikanten

Das Stück handelte von dem alten Esel, der auf der Farm nicht mehr gebraucht wurde, aber gerne musizierte und sich auf den Weg nach Omaruru macht, um dort seinen Lebensabend zu verbringen. Unterwegs trifft er einen alten Hund, eine alte Katze und einen alten Hahn, die sich ihm anschließen und fleißig singen. In Omaruru angekommen können sie böse Räuber  aus einem Wirtshaus vertreiben und haben somit eine Unterkunft gefunden, wo sie glücklich und zufrieden alt werden dürfen.

KindergartenDie Kindergartenkinder läuteten den Abend mit einem unterhaltsamen Intro über das Leben der Tiere auf einer Farm ein.

Szene Dorfmusikanten

 

Gleich zwei Theaterstücke brachten die Schüler der Deutschen Privatschule Omaruru (DPSO) an ihrem Bunten Abend auf die Bühne. Bei den „Dorfmusikanten“ macht sich ein alter Farmesel auf den Weg nach Omaruru und wird schließlich von Hund, Katze und Hahn begleitet

 

Räuber am Feuer

 

 

Räuber sind für die Dorfmusikanten kein Problem. Schnell haben sie sie aus einem Haus vertrieben, sodass den Banditen nichts anderes mehr übrig bleibt, als im Freien ihre Zelte aufzuschlagen.

 

 

Dorfmusikanten Teilnehmer

 

 

An dem Theaterstück „Die Dorfmusikanten“ waren alle Schüler der ersten bis dritten Klasse beteiligt. Der Spaß kam – deutlich zu sehen – dabei auf keinen Fall zu kurz.

 

 

Nach der Pause ging es auf der Bühne weiter mit „Der Märchenprozess- Schneewittchen klagt an“ von Georg Martin Lange. Schneewittchen klagt ihre Stiefmutter des dreifachen Mordversuches gegen sie an. Im Gerichtssaal geht es schließlich hoch her, zwischen dem Staatsanwalt, der Strafverteidigerin, den sieben Zwergen, dem Jäger und Schneewittchen. Die Richterin hat alle Hände voll zu tun, um für Ruhe im Gerichtssaal zu sorgen. Vor allem bei den hungrigen Zwergen und dem Staatsanwalt und der Strafverteidigerin, die sich hitzige Schlagabtäusche liefern, ist das gar nicht so einfach. Nach dem Schlussplädoyer des Staatsanwaltes wird allen klar, dass die Stiefmutter nur schuldig sein kann und so sindalle froh, dass die Richterin sie mit der Urteilsverkündung schuldig spricht.

ZwergeDie Zwerge sind sich sicher: Schneewittchens Stiefmutter ist definitiv schuldig. Wird das die Richterin auch so sehen? Fotos: Michael Caspers

Gerichtsverhandlung

 

Die älteren Schüler brachten den „Märchenprozess“ auf die Bühne. Darin klagt Schneewittchen ihre Stiefmutter des dreifachen Mordversuches an. Ebenfalls im Gerichtsaal vertreten: Die sieben Zwerge.

 

 

 

Märchenprozess

 

Alle Zuschauer waren begeistert von den Vorführungen und wir sind sehr stolz auf die Leistung unserer Kinder, die uns, von den Kleinsten bis zu den Großen, einen unterhaltsamen Abend bescherten. Nach dem gemütlichen Beisammensein gingen alle fröhlich in die Ferien.                                                             

 

AZ Beitrag vom 16. Mai 2018

https://www.az.com.na/nachrichten/buntes-treiben-beim-bunten-abend-in-omaruru2018-05-15/

 

Website Design Software NetObjects Fusion
Logo Schule2b

Bunter Abend 2018